iProspect Logo

Googles Suche wird persoenlicher

Traditionelle Internetsuche verschmilzt mit sozialen Inhalten Registrierte Nutzer der englischsprachigen Google-Seite können ihre Suchergebnisse jetzt stärker personalisiert anzeigen lassen. Mit der Funktion „Search, plus Your World“ fließen fortan auch Inhalte aus dem sozialen Netzwerk Google+ mit in die Suchmaschine ein. Der Internetkonzern will seine Benutzer damit noch enger an sich binden und ein langfristiges Alleinstellungsmerkmal gegenüber anderen Netzwerken aufbauen. Nachfolgend haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten zur personalisierten Google-Suche für Sie zusammengestellt. Lesen Sie in den kommenden Tagen auch, wie  sich die personalisierten Suchergebnisse auf die Suchmaschinenoptimierung auswirken. Eine Einschätzung aus Sicht des Social Media Marketings rundet das Thema ab. Wie funktioniert die personalisierte Google-Suche? Damit die Google-Suche die eigene Vorlieben und die von Freunden berücksichtigt, muss der Nutzer mit seinem Google-Konto eingeloggt sein. Die Suchergebnisse führen fortan auch Bilder und Beiträge des sozialen Netzwerks Google+, sowie Fotos aus den Online-Alben bei Picasa. Google+-Mitgliederprofile zeigt „Search, plus Your World“ direkt im Suchschlitz an. Damit können Personen schneller gefunden werden, mit denen bereits eine Verbindung besteht. Zusätzlich finden Nutzer leicht neue Menschen und Organisationen, denen sie aufgrund ähnlicher Interessen folgen möchten. So sind zu einem bestimmten Thema vorhandene Unternehmensprofile, die Google+ Pages, mit nur wenigen Klicks aufzurufen. „Search, plus Your World“ gewichtet Inhalte aus dem persönlichen Umfeld des Users stärker als universelle Suchresultate. Die persönlichen Links führen damit das Ranking des organischen (nicht bezahlten) Suchbereichs an. Erkennbar sind die persönlichen Suchergebnisse anhand eines kleinen blauen Icons links neben dem Ergebnistitel (siehe Screenshot). Wer wieder die traditionelle Standardsuche nutzen möchte, klickt oben rechts auf eine Schaltfläche mit einem kleinen Globus.    Die persönliche Suchergebnisse sieht nur der jeweilige User selbst. Aus Sicherheitsgründen überträgt Google die Daten verschlüsselt.   [caption id="attachment_7878" align="aligncenter" width="996" caption="Google bringt persönliche Inhalte in die Suchergebnisse ein"]Google bringt persönliche Inhalte in die Suchergebnisse ein[/caption]     Welche Suchergebnisse sehen Nutzer ohne Google+-Account? Auch wer nicht bei Google+ registriert ist, erhält Empfehlungen aus dem sozialen Netzwerk. Geht es in der Suche etwa um „Reisen“ oder „Mode“, erscheinen entsprechende Personen, Unternehmen oder Orte, die ein Google+ Profil haben und den Anwender möglicherweise interessieren. Auf diese Weise spielt die im Vergleich zu anderen Netzwerken noch geringe Nutzerzahl von Google+ keine Rolle mehr. Denn der Internetriese bedient rund zwei Drittel aller Suchanfragen im Netz. So bekommen Millionen von Menschen täglich Inhalte des sozialen Netzwerkes angezeigt, obwohl sie nicht selbst Teil der Community sind. Inhalte von Konkurrenten wie Facebook erscheinen mangels Datenschnittstellen allenfalls rudimentär.   Hat die personalisierte Suche Auswirkungen auf bezahlte Anzeigen? Bislang sind keine Veränderungen bezüglich der Anzeigenschaltung in „Search, plus Your World“ erkennbar. Bezahlte Werbeanzeigen (Google AdWords) spielt Google auch innerhalb der personalisierten Suche keywordbasiert aus. Innerhalb des sozialen Netzwerks Google+ lassen sich derzeit noch keine Anzeigen schalten. Diese Werbeform ist besonders interessant, da sie anhand von Nutzerinformationen zielgruppenspezifisch positioniert werden kann. Sobald die kritische Masse an Nutzern erreicht ist, wird Google sicherlich über diese Funktion nachdenken.   In welchen Ländern ist „Search, plus Your World“ derzeit verfügbar? Bereits heute ist die soziale Suche auf google.com für englischsprachige Suchanfragen frei geschaltet. Die personalisierte Suchfunktion ist also auch von Deutschland aus aufzurufen. Nach Angaben des Google-Managers Amit Singhal arbeitet der Konzern jedoch hart daran, das Angebot auch auf google.de auszuweiten. (von Lars Kraft) Wie die personalisierte Suche genau funktioniert, zeigt hier ein Google Video