LinkedIn: News & Updates

Neue Werbeziele erleichtern nun das Advertising auf dem sozialen Netzwerk zur Pflege der Geschäftskontakte. iProspect erklärt, was das für Werbetreibende bedeutet.

Die neuen Kampagnenziele auf LinkedIn

LinkedIn ermöglicht es Werbetreibenden nun, ihre Kampagnen auch auf die Ziele Brand Awareness, Website Conversions und BewerberInnen zu optimieren.



Brand Awareness verfolgt das Ziel, Die Bekanntheit der eigenen Marke, Dienstleistung oder des eigenen Produktes zu steigern.Bei dem Ziel der Conversions handelt es sich um Lead Ads, die vor allem jenen Usern ausgespielt werden, die am ehesten eine gewünschte Tätigkeit, wie den Download eines PDFs oder das Hinterlassen einer Mail-Adresse, ausführen. Neben dem richtigen Set-Up des Insights Tags, der die Conversion misst, empfiehlt LinkedIn außerdem ein ziel auszuwählen, das bestimmt mehrmals pro Woche gemessen werden kann. Wenn das Ziel “Bewerber” ausgewählt wird, können Stellenausschreibungen mithilfe des Targetings des Kampagnen Managers nun noch genauer einer relevanten Zielgruppe an Bewerberinnen und Bewerbern angezeigt werden.

Weitere Neuerungen für das Kampagnen-Set-Up

Auch die Gebotsstrategien wurden an die Neuerungen auf LinkedIn angepasst: LinkedIn schafft mehr Transparenz bei der Information, wofür Werbetreibende bei welcher Optimierungs- und Zielart bezahlen.

 

Auch das Reporting wird immer detaillierter und zielgerichteter. Mit dem neuen KPI der “Wichtigen Ergebnisse” sollen zukünftig schneller und einfacher Analysen und Zusammenhänge aus den kampagnen auf LinkedIn abgeleitet werden können.

 

Quellen:


https://www.thomashutter.com/linkedin-neue-kampagnenziele-zielbasierte-optimierungen-und-mehr/


https://www.linkedin.com/help/lms/answer/103969?lang=en

 

Kostenlose Beratung anfragen

Sie haben Fragen, oder wollen sich über die nächsen Schritte informieren? Wir beraten gerne!