Social Media

Newsfeed-Update: Facebook priorisiert wieder Inhalte von Freunden

Newsfeed-Update: Facebook priorisiert wieder Inhalte von Freunden

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg kündigte Ende letzter Woche ein Algorithmus-Update an, das für viele Werbetreibende enorme Auswirkungen haben könnte. Zukünftig sollen mehr Inhalte von Freunden und Familie im Newsfeed der Facebook-Nutzer zu sehen sein und weniger Beiträge von Unternehmen, Medien und politischen Gruppen. Mit dieser Änderung möchte die Mutter der Social-Media-Plattformen zu seinen ursprünglichen Wurzeln zurückkehren und persönliche Verbindungen in den Vordergrund stellen. Studien zeigten, dass der Austausch mit Freunden und Familie über soziale Netzwerke wichtiger sei als das passive Konsumieren von Nachrichten oder Videoinhalten und sich positiv auf das Wohlbefinden auswirkt.

Auswirkungen für Werbetreibende

Dieses Update hat enorme Auswirkungen auf Unternehmen, die in den letzten Jahren auf Facebook eine Plattform gefunden haben, um ihre Kunden zu erreichen. Viele Unternehmensseiten sehen sich Einbrüchen in den Reichweiten und einem Rückgang der Sehdauer von Videos gegenüber, gleichzeitig werden keine neuen Anzeigenplätze geschaffen. Der neue Newsfeed-Algorithmus dürfte also mit erhöhtem Wettbewerb einhergehen und könnte in nächster Konsequenz zu steigenden Preisen führen. In Zukunft werden Unternehmen und Medien höher im Newsfeed platziert, wenn sie Inhalte posten, zu denen sich ein Nutzer und seine Freunde äußern mit dem Ziel, bedeutungsvolle Diskussionen zu initiieren und den Austausch von Meinungen zu stärken.

Anpassungen der Content-Strategie

Es wird also wieder einmal Zeit, seine Content-Strategie zu überdenken und gegebenenfalls neu auszurichten. Unternehmen müssen bewerten, wie Facebook-Nutzer mit ihrem Content interagieren und ob die aktuelle Ausrichtung den Änderungen des Algorithmus gerecht wird. Content, der sinnvollen Austausch und Interaktion unter Facebook-Freunden ermöglicht, wird in nächster Zeit ausschlaggebend sein. So zum Beispiel sollen Live Videos und Interviews mit bekannten Persönlichkeiten mehr Interaktion unter Freunden fördern. Deshalb sollte mehr Zeit in die Kreation von relevanten und handlungsauffordernden Inhalten investiert werden. 

 

Quellen

https://www.facebook.com/zuck/posts/10104413015393571

https://www.express.de/ratgeber/digital/weniger-spam-inhalte-facebook-will-wieder-mehr-beitraege-von-freunden-zeigen-29475050

http://www.zeit.de/digital/2018-01/soziale-netzwerke-facebook-newsfeed-familie-freunde

https://www.searchenginejournal.com/facebook-feed-changes/231659/?utm_medium=social&utm_source=facebook.com&utm_campaign=auto-publish

https://marketingland.com/facebook-moves-fix-news-feed-de-emphasizing-commercial-content-231958

https://www.wuv.de/digital/newsfeed_facebook_reduziert_werbung_und_nachrichten