SEO

Recap SMX München 2016

SMX 2016 in München

Am 17. Und 18. März 2016 fand bereits zum 9. Mal die SMX München statt und wir waren mit 2 Kolleginnen aus der SEO Abteilung dabei. Das Programm versprach schon im Vorfeld eine vielseitige und spannende Search Konferenz mit hochkarätigen Speakern. Auf Rand Fishkin und John Müller von Google waren wir besonders gespannt. Inhaltlich standen technische SEO Themen, alles rund um Mobile & Page Speed und Machine Learning & Rank Brain im Fokus.

Inhaltliche Highlights und Schwerpunkte

Die SMX München hat uns am Donnerstag im ICM mit reichhaltigem Frühstück begrüßt, bevor es direkt mit dem ersten Programmhighlight losging. Rand Fishkin sprach in seiner Keynote über Machine Learning und User Engagement. Mit einem beschwingten „Howdy!“ startete der Wizard of Moz in seinen Vortrag, in welchem er erklärte, dass Google mittlerweile kaum selbst mehr weiß, wie sich der Google Algorithmus genau zusammensetzt. Durch das Machine Learning ist mit dem Rank Brain Update der Algorithmus immer individueller und personalisierter geworden und entwickelt sich selbst ständig weiter. Je nach Suchanfrage können sich die Rankingfaktoren und ihre Gewichtung unterscheiden, je nachdem, wie sich der User bei den verschiedenen Themen verhält. User Engagement ist damit zur neuen „universal Metric“ geworden und steht stärker denn je im Fokus. Es geht also vor allem darum eine ideale User Experience zu schaffen und gegen das Klicken des „Zurück-Button“ zu kämpfen. Rand Fishkin begeisterte uns nicht nur durch seinen tollen Schnurrbart, sondern auch als sympathischer und überzeugender Speaker


Spannend war auch das Diskussions-Panel „Webmasters on the Roof“ mit den SEO Größen Marcus Tober, Joost de Valk, Mike King, Rand Fishkin und Marcus Tandler. Zu Beginn wurde es kurz melancholisch, als die Herren feststellten, dass viele von Ihnen schon von Anfang an dabei sind auf der SMX München und damals Themen wie „wo gibt’s es die günstigsten Links zu kaufen“ noch die Vorträge dominierten. Hach, das waren noch Zeiten. Die Diskussion über Rank Brain, ein Click-Experiment mit den Zuhörern und die Wette, wie stark Facebook Search in den nächsten Jahren an Bedeutung gewinnt, katapultierten uns aber direkt wieder ins Hier und Jetzt und machten die aktuellen Trends und Entwicklungen deutlich. Mal sehen wer in 2 Jahren die Magnum Flasche Champagner gewinnt – je nachdem wie hoch der Anteil der Facebook Search 2018 in Holland sein wird.

SMX2016 WOTR


SMX 2016 – Unser Fazit

Wir haben in den 2 Tagen sehr viel Detailwissen vermittelt bekommen, von der hreflang Anwendung in Sitemaps, über die Wichtigkeit von Logfile Analysen bis hin zu Local SEO Tipps. Insgesamt zeigte sich die eindeutige Tendenz zu technischen SEO Themen. Während in den letzten Jahren oft Content und Links im Fokus standen, ist ein Fazit der SMX München 2016, dass sich Webmaster wieder stärker mit den tiefgehenden technischen Raffinessen der Suchmaschinenoptimierung befassen sollten. Zusammenfassung unserer Top-Themen der SMX München 2016:

  • Rank Brain & Machine Learning: Optimierung User Experience

  • Effiziente Crawlingstruktur und Indexierungssteuerung: Klasse statt Masse

  • Content-Republishing: Wie lässt sich aus dem bestehenden Content das meiste herausholen

  • Hreflang Auszeichnung: Der Schlüssel zu erfolgreichem International SEO

  • SEO Technik Renaissance: SEO ist technischer denn je

Wir hatten eine Menge Spaß, haben neue und alte Bekanntschaften getroffen und wurden in den 2 Tagen bestens verköstigt. Auch als Hamburger Nordlicht muss ich sagen: Die Reise nach München zur SMX 2016 hat sich auf jeden Fall gelohnt.

SMX2016 SEOs