Social Media

Instagram und B2B – passt das überhaupt?

Klar passt das!!
Laut einer Prognose von eMarketer wird sich Instagram als die Nummer zwei nach dem Social Media Giganten Facebook etablieren und soll bis 2022 allein in Deutschland über 20 Millionen Nutzer haben. Das ist ein Anstieg von knapp 30% im Vergleich zu 2018. Die Nutzerzahlen von Twitter hingegen werden im gleichen Zeitraum laut Prognose nahezu stagnieren.

Das rapide Wachstum des sozialen Netzwerks führt dazu, dass neben privaten Nutzern auch Unternehmen zunehmend Interesse an der Plattform haben. Um im B2B-Sektor erfolgreich auf Instagram zu kommunizieren muss man einige Besonderheiten beachten.

Hierfür haben wir 5 Tipps zusammengetragen:

Tipp 1: Sei attraktiv – Stelle dein Unternehmen & Arbeitsalltag im richtigen Licht dar.

In vielen Branchen gibt es einen erheblichen Mangel an Fachkräften. In Hinblick darauf muss die Attraktivität deines Unternehmens unbedingt kommuniziert werden. Hierfür bieten sich Beiträge über After-Work-Events und gemeinsame Sportaktivitäten an. Auch regelmäβige Posts über Abteilungen oder Mitarbeiter machen dein Unternehmen interessanter. 

Tipp 2: Sei stolz – Stelle deine Erfolge vor.

Dein Unternehmen hat einen Award gewonnen? Seid stolz und teilt das mit euren Abonnenten. Damit hebt ihr euch von der Konkurrenz ab und der Kunde kann sich sicher sein, dass ihr das notwendige Know-How habt, um ihn zu betreuen. 

Tipp 3: Sei verständlich – Passt euch eurer Zielgruppe an und erklärt eure Leistungen visuell.

Im B2B-Bereich ist die Zielgruppe sehr anspruchsvoll. Macht euch Gedanken darüber welche Vorstellungen der Kunde hat und inwiefern du dem Kunden mit deiner Dienstleistung helfen kannst. Meist werden komplexe Dienstleistungen angeboten. Versuch diese durch Infografiken möglichst einfach und verständlich darzustellen.

Tipp 4:   Sei sozial – Tue Gutes und spreche darüber.

Unterstützt ihr Hilfsorganisationen wie UNICEF oder lokale Einrichtungen, solltet ihr das auch die Community wissen lassen. Ihr tut damit nicht nur Gutes,sondern beeinflusst auch das Image, das Kunden und potentielle Mitarbeiter von euch haben. Ihr nehmt jährlich an einem Firmenlauf teil? Klasse, dort ergeben sich immer tolle Fotos für Instagram. 

Tipp 5: Sei kreativ – Nutzt die technischen Möglichkeiten, die euch Instagram bietet.

Nicht nur was du teilst ist wichtig, sondern auch wie du es teilst. Erziele eine gröβere Reichweite, indem du Hashtags und Ortsverknüpfungen nutzt. Mache abwechslungsreiche Postings und lasse deiner Kreativität freien Lauf, dadurch stichst du im Instagram Feed deiner Community heraus.
Vernetze dein Unternehmen mit zufriedenen Kunden und werde dadurch interessanter für potentielle Neukunden. Nutze die Funktion dein Konto in einen Business-Account umzuwandeln, um besser und schneller kontaktiert werden zu können und wichtige Insights in deine Community zubekommen.

Instagram bietet dir die Möglichkeit verschiedenste Facetten deines Unternehmens zu zeigen. Dadurch bekommt dein Unternehmen ein Gesicht und du kannst deinen Kunden & zukünftigen Mitarbeitern zeigen was hinter dem Firmenlogo steckt. 
Ganz nach dem Motto: “We don't have a choice on whether we do social media. The question is how well we do it.“ - Nimm die Herausforderung an und werde Instagram-Vorreiter mit deinem Unternehmen.