Showcase Shopping Anzeigen Ein neues Must Have bei Google

Google-Shopping-Anzeigen spielen bei E-Commerce Kunden eine immer wichtigere Rolle und tragen einen maßgeblichen Anteil zum Umsatz bei. Google ist natürlich bestrebt, kontinuierlich neue und verbesserte Werbemöglichkeiten bereitzustellen. Seit kurzem rollt das Unternehmen das neue AdWords Inferface aus und stellt dadurch auch für Shopping einige neue Features  zur Verfügung. Eines davon sind die Showcase-Shopping-Anzeigen.

Was sind Showcase-Shopping-Anzeigen?

Showcase-Shopping-Anzeigen sind ein neues Format mit Informationen zu mehreren ähnlichen Produkten. Diese Anzeigen werden bevorzugt zu generischen Suchanfragen wie z.B. „langes Kleid“ geschaltet und bieten sich an, für eine bestimmte Marke zu werben oder ein Unternehmen mit einer speziellen Produktauswahl vorzustellen. Wenn man hingegen nach einem spezifischen Produkt wie „Zara rotes Maxikleid mit Blumenprint“ sucht, wird dieses Format nicht sichtbar sein. In dem Fall wird die klassische Shopping-Anzeige mit einem Produktbild, Preis- und Versandinformationen angezeigt. Bei den Showcase-Shopping-Anzeigen werden hingegen drei Produktbilder (Hauptbild als Lifestylebild und zwei weitere Bilder zu Produkten aus dem Feed) ausgespielt. Die zwei Zusatzbilder können beispielsweise Bestseller oder Saisonartikel sein.

Welche Zielgruppe kann man damit ansprechen?

Die Showcase-Shopping-Anzeigen sprechen Nutzer an, die in ihrem Kaufentscheidungsprozess noch nicht weit fortgeschritten sind. Generische Begriffe sind breiter gefasst und bedeuten in der Regel, dass sich der Nutzer noch nicht für ein bestimmtes Produkt oder eine Marke entschieden hat. Google möchte den Entscheidungsprozess dieser Nutzer vereinfachen und mithilfe der Showcase-Shopping-Anzeigen eine positive Nutzererfahrung schaffen. Für den Werbetreibenden bietet dies eine optimale Möglichkeit, mit den Showcase Ads auf seine Produkte und Marken aufmerksam zu machen und dabei potentielle Kunden zu erreichen.

Wie funktionieren Showcase-Shopping-Anzeigen?

Eine Showcase-Shopping-Anzeige erscheint auf Google, wenn ein Nutzer mit einer generischen Suchanfrage wie "Anzüge" sucht. Daraufhin erscheinen Showcase-Shopping-Anzeigen, die relevante Produkte mit Lifestylebildern präsentieren. Diese Bilder werden vom Werbetreibenden ausgewählt, um die eigene Marke oder das Unternehmen vorzustellen. Wenn ein Nutzer auf eine Showcase-Shopping-Anzeige klickt, wird diese geöffnet und es werden die ausgewählten Produkte angezeigt, die im Hinblick auf die verwendeten Suchbegriffe am relevantesten sind. Es können mehrere Produkte oder eine komplette Kategorie aus dem Produktfeed mithilfe der Showcase-Shopping-Anzeigen beworben werden.

Wie erstellt man Google-Showcase-Anzeigen?

Momentan können Showcase-Shopping-Anzeigen nur im neuen Interface von Google Adwords erstellt werden. Zunächst muss eine neue Anzeigengruppe in einer Shopping-Kampagne angelegt werden. Beim Erstellen der Anzeigengruppe kann man zwischen einer normalen Produktanzeige und dem Showcase-Format wählen. Anschließend muss ausgewählt werden, welche Produkte ausgespielt werden sollen. Es können entweder alle Produkte oder nur eine spezielle Produktkategorie ausgewählt werden. Man kann die Artikel aber auch nach Marke, Kategorie oder anderen Labeln aufteilen, die dann in der Showcase-Anzeige angezeigt werden. Abschließend wird die Showcase-Anzeige erstellt. Es kann pro Anzeigengruppe nur eine Anzeige erstellt und verwendet werden. Folgende Spezifikationen zu Bilder, Links und Text können eingebucht werden: Bilder: • Auflösung: 1.080 x 566 Pixel • Lassen Sie zwischen wichtigen Aspekten und Ober- und Unterkante 82 Pixel Platz (möglichst im Innenbereich von 768 × 402 Pixeln). So sorgen Sie dafür, dass das Bild in verschiedenen Situationen richtig angezeigt wird. Inhalte außerhalb des sicheren Innenbereichs sind eventuell nicht zu sehen. • Format: JPG oder PNG • Maximale Dateigröße: 10 MB • Hochwertiges, professionelles Bild mit mindestens einem Produkt • Keine Bilder mit Werbetexten, Wasserzeichen, Rahmen, Collagen oder Verweisen auf Konkurrenzprodukt Anzeigentitel (optional): • Diese kurze Textzeile soll die Nutzer auf Ihre Anzeige aufmerksam machen und darf maximal 24 Zeichen lang sein. Beschreibung (optional): • Die Beschreibung in der Anzeige enthält zusätzliche Informationen zu Ihrem Unternehmen oder den beworbenen Produkten. Sie kann 80 bis 120 Zeichen umfassen. Finale URL: • Die finale URL ist die URL der Zielseite, auf die die Nutzer gelangen, nachdem sie auf die Anzeige geklickt haben. Angezeigte URL: • Bei der angezeigten URL handelt es sich um die Websiteadresse, die in der Anzeige zu sehen ist. Die URL darf bei Mobile höchstens 25 und auf Desktop maximal 35 lang sein. Quelle: https://support.google.com/adwords/answer/7316325

Für wen lohnen sich Showcase-Shopping-Anzeigen?

Zum einen sind Shopping Produktanzeigen ein performantes Abverkaufsformat. Der Nutzer sucht nach einem bestimmten Produkt und bekommt relevante Produktdaten direkt mit Preisangabe zu sehen. Zum anderen sind Showcase-Shopping-Anzeigen eine gute Möglichkeit, Sichtbarkeit für die eigene Marke aufzubauen, wenn der Nutzer noch nicht genau weiß, welches Produkt er möchte und erstmal sehr generisch sucht. Die Bilder erzeugen Aufmerksamkeit und durch die Preisangabe ist dieses Format zudem auch transparent. Dementsprechend ist es durchaus empfehlenswert, die Showcase-Shopping-Anzeigen zu testen und sie als sinnvolle Erweiterung der klassischen Shopping Produktanzeigen zu sehen.