SES New York 2012 Recap

SES New York 2012 Bei für diese Jahreszeit ungewöhnlich hohen Temperaturen zwischen 20 und 25 Grad fand vom 19.-23.03.2012 in New York die SES Conference & Expo statt. 5 Tage lang trafen sich Einsteiger, Experten und Interessierte, um sich im Hilton über Grundlagen, Best Practices und Trends im Search Engine Marketings auszutauschen. Die SES Expo bot darüber hinaus die Möglichkeit, mit zahlreichen Dienstleistern und Toolanbietern in Kontakt zu treten. Hilton New York Der Veranstaltungsort bot den Teilnehmern einen würdigen Rahmen. Das Hilton New York, im Zentrum Manhattens gelegen, bot den Teilnehmern ebenso viel Raum für Networking und Erfahrungsaustausch, wie die Agenda selbst. Mit vielen parallelen Tracks zu Themen wie SEO, Paid Search, „So/Lo/Mo“, “Search in Regulated Industries” oder “Filthy Linking Rich” deckten die Referenten die ganze Bandbreite des Search Marketings ab. Üppig bemessene Pausen konnten für Gespräche und Reflektion genutzt werden. Session 1 „So/Lo/Mo“ war übrigens die Abkürzung für Social/Local/Mobile, wohl der interessanteste Track der Konferenz. Die Psychologie im digitalen Ladengschäft, die Automatisierung und Multiplikation digitaler Profile und die Auswirkungen moderner, mobiler Devices auf das Suchverhalten waren spannende Themen.         Die Messe war dominiert von zahlreichen teilweise nicht-amerikanischen Toolanbietern, unter denen z.B. auch SearchMetrics aus Berlin zu finden war. Amerikanische SEO Agenturen scheinen sich stark auf das Thema Linkbuilding zu fokussieren und vielen Vorträgen konnte man entnehmen, dass Onsite Optimierung dort zunehmend inhouse übernommen wird. So waren die Themen „inhouse SEO Recruiting“ und die Zusammenarbeit von inhouse-SEO Teams mit Agenturen wichtige Themen in einer der letzten Sessions. Session 2 Und auch in Amerika wurde mein persönliches Lieblingsthema „SEO is Dead – Long live SEO“ thematisiert. Deutschland wurde in dieser Frage bzw. Session von Markus Tandler alias Mediadonis würdig vertreten.         Fazit: Für Einsteiger bietet die SES New York einen wertvollen Ein- bzw. Überblick über alle Search-relevanten Disziplinen des Online Marketings und regt diese Zielgruppe mit stark interdisziplinärem Fokus erfreulich stark zum Blick über den Tellerrand an. Profis nutzen die SES New York am besten als Networking Plattform. Und wie schon im letzten Jahr, war auch diesmal eine der wichtigsten Erkenntnisse aus europäischer Sicht, dass sich im Moment keine entscheidenden, neuen Trends oder Ideen im Bezug auf die klassischen Performance Marketing Disziplinen aus den USA abzeichnen und wir im Gegenteil in mancherlei Hinsicht sogar die Nase vorn haben. Wir gratulieren den Veranstaltern zu einem gelungenen Gesamtpaket aus wertvollen Inhalten, tollen Referenten und würdigem Rahmen.