iProspect Logo

SEO Trends 2011 Review Preview

Ein ereignisreiches SEO-Jahr liegt hinter uns und wir alle fragen uns, was die Zukunft bringen wird. So manchem Unkenruf zum Trotz gibt es SEO immer noch und dieser Disziplin wird, wie mir scheint, endlich die nötige Aufmerksamkeit in Unternehmen zuteil. Das Jahr ist noch jung, aber zum Suchbegriff „SEO Trends 2011“ sind bereits über 8000 Ergebnisse bei Google zu finden. Ich möchte die SEO Trends 2011 in diesem Artikel aus Agentursicht betrachten, statt nur eine kurze Liste mir typischen Stellschrauben und deren Gewichtung aufzulisten. SEO-Kunden: Was bewegt sie? Welche Bedürfnisse haben sie? Da wären zunächst einmal die Trends in Bezug auf unsere Kunden. SEO hat ihr Schattendasein überwunden und ihr negatives Image abgeschüttelt. Erfreulicherweise wird es in vielen Unternehmen sogar zur Chefsache. Allerdings wird die Zuständigkeit für SEO in Unternehmen nach wie vor oftmals fälschlicherweise in den Händen der Technik vermutet, die strategische Planung dagegen zu häufig zugunsten der übereilten operativen Optimierung vernachlässigt. Hauptbedürfnisse in Unternehmen sind nach wie vor Sicherheit, Transparenz und Messbarkeit. Professionalität, Praxisorientierung in der Beratung und das Verständnis für die Individualität des zu beratenden Unternehmens wird von Agenturen wie selbstverständlich erwartet. SEO Trends 2011 SEO als Online Marketing-Disziplin Mit dem Jahr 2010 schließen wir die Dekade der klassischen Optimierung ab uns starten in ein neues Jahrzehnt unter veränderten Bedingungen.


Die klassischen SEO-Disziplinen Beratung, Linkbuilding, redaktionelle Dienstleistungen und Technik haben weiter Bestand, dennoch erleben wir eine deutliche Diversifikation: Heute unterhalten wir uns nicht mehr nur über die Optimierung der normalen Websuche, sondern über Spartenoptimierung für Universal Search, gezielte Digital Asset Optimization oder Mobile Application Optimization und vieles mehr. Eine Fülle neuer Subdisziplinen ruft natürlich auch eine Reihe neuer Anbieter auf den Plan und verstärkt den Konkurrenzdruck. Wer heute am Markt bestehen möchte, muss sich entscheiden, ob er sich eine Nische besetzen möchte oder der Herausforderung des Full-Service Dienstleisters stellen möchte. In jedem Fall sind Innovationsstärke, Kreativität und Nachhaltigkeit die Zauberwörter für langfristige Kundenbeziehungen. SEO Faktoren - Was werden die Erfolgsfaktoren Die gute Nachricht ist, dass sich an den klassischen SEO-Faktoren für die textbasierte Suche wenig ändert. Google spricht auf Veranstaltungen immer wieder von ca. 400 Algorithmusänderungen im Jahr, deren Auswirkungen auf die textbasierte Suche meist marginal sind. Eine Herausforderung ist die Erreichung eines SEO-Ziels nur aufgrund des steinigen Weges dorthin, denn die Erfolgsfaktoren werden zwar oft falsch interpretiert, sind aber grundsätzlich bekannt. Die konsequente Umsetzung der nötigen Maßnahmen unter den bestehenden technischen, finanziellen oder firmenpolitischen Rahmenbedingungen gestaltet sich jedoch oft schwierig. Die schlechte Nachricht ist, dass es aufgrund der vielen neuen Nischen auch immer mehr Nischen-Faktoren zu optimieren gibt und sich diese gerade bei internationalen Projekten oft nicht synergetisch ergänzen, sondern gelegentlich sogar kontraproduktiv wirken. Insgesamt werden integrierte Strategien, die sich sinnvoll in die Gesamt Online Marketing Strategie einfügen, immer wichtiger. Darüber hinaus wird Google nicht müde, immer wieder zu betonen, dass die Social Sphere jetzt und in Zukunft größte Bedeutung haben wird. Die Vielzahl der Instrumente und Möglichkeiten des Social Media Marketing sind unüberschaubar, der Einsatz dieser Disziplin als Reputation Basis und Buzz Source mit sehr positiven Auswirkungen auf den Index aber sehr erfolgversprechend. Letztendlich liegt das Geheimnis in der Findung der richtigen Strategie. Keywords und Prozesse müssen definiert, Verantwortlichkeiten geklärt und Prioritäten festgelegt werden. Bei konsequenter Umsetzung unter Berücksichtigung der Gesamt Marketingstrategie stellt sich der Erfolg dann planmäßig und nahezu von allein ein. Google Trends Zwar wird Suchmaschinenoptimierung komplexer und die Anzahl der Aufgabengebiete steigt, dennoch hatten die vielen Interface-Änderungen bei Google im letzten Jahr nur wenig Auswirkungen auf SEO. Weder Suggest, noch Instant oder Preview hatten nennenswerte Auswirkungen auf unsere Arbeit. Und mit der veränderten Darstellung der lokalen Ergebnisse mit der Kartenansicht über den rechten Adwordsanzeigen verändert sich die Wahrnehmung sogar wieder zugunsten des organischen Index. Auch durch Personalisierung oder Behavioral Targeting konnten wir noch keine unüberwindbaren Hindernisse für den Erfolg mit SEO bei unseren Tests feststellen. Branchenentwicklung Selten ist gefühlt so viel Bewegung im Suchmarkt gewesen, wie im Jahr 2010. Ständig neue Features bei Google, die Frage nach den Auswirkungen der Kooperation zwischen Bing und Facebook und die mit Spannung erwartete Antwort von Google auf die Einführung und das rasante Wachstum des Like-Netzwerks von Facebook. Alles wirft Fragen auf, wie wir in Zukunft damit umgehen sollen und wie es unsere Branche und unsere Dienstleistungen verändern wird. Fest steht, dass SEO zur CrossOver Disziplin wird, die gerade bei der Optimierung von Großprojekten ohne Schnittstellen zu Conversion Optimierung, Reputation Management und Social Media den Anforderungen, die der Markt stellt, nicht mehr gerecht werden kann. Nach über 12 Jahren, die wir als professioneller SEO Dienstleister aktiv sind, haben wir nun 3 Jahre in Folge einen regelrechten Hype um diese Disziplin erlebt, konnten in dieser Zeit zahlreiche neue Kunden begrüßen und blicken auf viele erfolgreiche Projekte zurück . Wir bedanken uns an dieser Stelle für das entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.