iProspect Logo

Recap zur ersten OMfinCon in Berlin

Am 07.05.2015 fand Deutschlands erste Online Marketing Finance Conference kurz OMfinCon in Berlin statt. Die Fachkonferenz zum Thema Finanzen und Versicherungen wurde von financeAds sowie den 3 Hauptsponsoren (Postbank, comdirect und norisbank) stilecht im Palais in der Kulturbrauerei veranstaltet.  
[caption id="" align="alignleft" width="289"] Hakan Özal bei der Eröffnung der ersten OMfinCon in Berlin
(Quelle: explido)[/caption] Hakan Özal und Ralf Fischer (Geschäftsführer von financeAds eröffneten mit dem Song „The Eye of the Tiger“ von Survivor  - die gut organisierte Networking-Veranstaltung. Hochkarätige Referenten boten den mehr als 200 Teilnehmern (darunter Publisher, Advertiser &  FinTechs) informative und spannende Vorträge zum Thema Financial Advertising.
            Einen Einblick in das Thema Big Data und den Umgang, sowie die Bedeutung und die Nutzung im Finanzbereich erhielten die Zuhörer durch den einleitenden Vortrag von Ulrich Hegge (Investor) zum Thema „Advertising & Digitale Medien(nutzung) und die mögliche Abbildung in Financial Services“.  Hierbei wurde aufgezeigt, wie sich die Kundenanforderungen in Zukunft verändern werden und dass das kritische Thema Datenschutz „Big Data“ hier nicht ausschließen muss, sondern je nach Aufbereitung und Nutzung - für alle Seiten gewinnbringend - einbezogen werden kann.
Noch deutlicher und tiefgehender wurde anschließend das Thema der Zukunft und Entwicklung des Finanzbereiches von Dr. Alexis Eisenhofer (CEO von financial.com) in seinem spannenden Vortrag „Die Bank der Zukunft“ beleuchtet. Er bestach mit schier unendlichem Hintergrundwissen, zeigte – teilweise bereits bestehende - Gefahren und Möglichkeiten für die Finanzbranche auf und machte deutlich, welche Veränderungen wir aktuell bereits durchlaufen und wohin uns diese führen können, bzw. mitunter auch werden.  Eisenhofer sprach dabei ganz offen von den deutlich sichtbaren Anzeichen eines Tsunami, welcher langfristig die Bankenindustrie überrollen wird. Seine These unterstrich er durch das Aufzeigen verschiedener Tools und Anbieter. Der Vortrag von Kolja Barghoorn (Unternehmer & YouTuber) mit dem Thema „YouTube – „Neuland“ für die Finanzindustrie“ hingegen beschäftigte sich – wie der Titel bereits erahnen läßt – mit dem Kanal YouTube, der nach Meinung Kolja Barghoorns von der Finanzindustrie viel zu wenig genutzt wird. Bei YouTube könne man viel ÜBER Banken erfahren, aber kaum etwas VON Banken. Einen Mehrwert für alle Beteiligten könnten Banken in diesem Medium dadurch erzielen, indem sie z.B. komplexe Dinge in einfachen Videos zusammenfassen und so den Nutzern (und auch einer neuen Zielgruppe) nahebringen. Das Filmen der FAQs würde hierbei schon einen Anfang bieten. Einen Mehrwert bot die anschließende Vorstellung erfolgreicher und neuer Publishermodelle. Einige Gründer nutzen die Gelegenheit und brachten dem Publikum ihr persönliches Unternehmensmodell näher. Für die darauf folgende Networking-Runde wurde hierdurch sicherlich noch etwas zusätzlicher Gesprächsstoff geliefert.  
               

Networking Area im Palais (Quelle: financeAds)                                    Networking Area im Hof (Quelle: financeAds)

Frisch gestärkt durch das hervorragende und abwechslungsreiche Buffet ging es am Nachmittag dann in die Workshop-Runde zu verschiedenen Themen. Wer sich allerdings weiter dem Networking widmen wollte, konnte dies je nach Wetterlage im Hof oder der Networking-Area innerhalb des Palais.
Pünktlich zur aktuellen Trendstudie von Laurent Burdin (CEO SinnerSchrader Mobile) zum Thema „The Magic of Mobile & Connections“ jedoch waren fast alle Besucher wieder im Vortragsraum zu finden. Die Zuschauer erlebten mit der charmanten Vortragsart von Laurent Burdin eine Zeitreise durch die mobile Welt – von den Anfängen bis zur Gegenwart. Er ging speziell auf neue Konzepte im Finanzdienstleistungsbereich ein und warnte vor der durch Technik vorangetriebenen Geschwindigkeit, welche ein Problem für die klassischen Industrien darstellt. Mit den folgenden Vorträgen „Die Zukunft im Facebook Advertising“ von Marc Hoeft (Commercial Director Germany Marin Software) und „Die Zukunft mit Google“ von Dominik Wojcik (Geschäftsführer Trust Agents) erhielten die Zuschauer dann jeweils einen Einblick in die Entwicklung der Plattformen, sowie einen Ausblick, wohin die jeweilige Reise von Facebook und Google gehen wird. Während Facebook sich weiter im Bereich Werbung in der virtuellen Welt verändern wird und es schon Anzeichen dafür gibt, dass es zukünftig Facebook-Dronen geben soll, wird Google sich hingegen eher von der Suchmaschine hin zur Antwortmaschine entwickeln, sich dabei aber selbst zum „#1-Player“ machen.   [caption id="" align="alignleft" width="275"] Start in die Abendveranstaltung (Quelle explido)[/caption] Nach so viel geballter Information und interessanten Ausblicken startete die Veranstaltung mit einem historischen Bierwagen, der im Hof des Palais auf die durstigen Besucher wartete, in die dritte Networking-Runde und somit in die Abendveranstaltung.
Auch diese war mit angeregten Gesprächen durchzogen und bot die Möglichkeit das Gehörte zu diskutieren, Meinungen auszutauschen und weiteren Visionen freien Lauf zu lassen.  
      Die Conference ermöglichte durch die perfekte Mischung aus Fachvorträgen, Workshops und fest eingeplanten Networking-Runden einen gezielten Austausch zwischen allen Besuchern. Sicherlich verließ kein Teilnehmer die Konferenz ohne einen neuen, interessanten Kontakt in seiner Tasche. Vielen Dank an das Team von financeAds für die rundum gelungene Veranstaltung. Weitere Recaps findet ihr bei unseren Kollegen von Projecter (hier) und financeAds (hier). Die Affiliate Branche freut sich auf die nächste OMfinCon in Berlin.   Autoren: Julia Dimitrijevic  - Senior Affiliate Managerin Eva Pierre - Consultant Performance Marketing