iProspect Logo

Neues Google Design und die Auswirkungen auf SEO und SEM

Bereits letzte Woche hat Google den Rollout des neuen Designs für 37 Länder angekündigt. Das neue Erscheinungsbild der Google Ergebnis-Seite haben wir hier im Blog schon vorgestellt (Artikel zum neuen Google Design). Manche SEOs haben das neue Design schnell bemerkt und wie hier Stefan Fischerländer, einer der Referenten der Affiliate TactixX 2010, wie folgt kommentiert hat:

Google Neue Seite

Das neue Google Design beschäftigt unsere Branche, denn es stellt sich schnell die Frage, welche Auswirkungen das neue Erscheinungsbild auf SEO und SEM (bzw. SEA) haben wird. Das explido Conversion Optimierungs-Team untersuchte das neue „Google-Outfit“ und das Ergebnis ist etwas überraschend! Eyetracking vom BVDW 2008 Bevor wir aber auf die neuen Erkenntnisse eingehen, hier noch einmal die letzte Eye Tracking Studie des BVDW von 2008, die sich mit der Google SERP (Search Engine Result Page) beschäftigt hat. Abgebildet ist die Verteilung der Klicks auf der SERP:

Eye Tracking(Zum Vergrößern bitte klicken)

 

Das neue Erscheinungsbild der Google Ergebnisseite

Google Neu(Zum Vergrößern bitte klicken)

Zur Methodik Suchbegriff: "Conversion Optimierung" Screenshots vom: 06.05.2010 (vorher) - 07.05.2010 (nachher) Tool: Eyequant von WhiteMatter Labs Infos zu Eyequant:
"EyeQuants Vorhersagen werden durch ein neurowissenschaftliches Computermodell menschlicher Aufmerksamkeit möglich. Das Modell fasst dabei das Blickverhalten von über 300 Probanden auf insgesamt tausenden von grafischen Stimuli mit den neuesten Erkenntnissen neurowissenschaftlicher Aufmerksamkeitsforschung zusammen. Die aktuelle EyeQuant Technologie ist darauf spezialisiert, Webseiten, Landing Pages und Werbebanner innerhalb weniger Sekunden zuverlässig auf ihre Aufmerksamkeitswirkung zu analysieren."

1. explido Wahrnehmungs Analyse Google Wahrnehmung Wie deutlich zu erkennen ist, hat sich die Aufmerksamkeitsverteilung nicht großartig verändert. Einzig und allein die Google Anzeigen im rechten Bereich haben, so scheint es, ein wenig an Aufmerksamkeit verloren. Des weiteren hat sich die Verteilung der Auferksamkeit in die unteren Suchtreffer erweitert. Es scheint also, als würden (aus Aufmerskamkeits-Sicht) die unteren Treffer hiervon profitieren. 2. explido Heatmap Analyse Google Heatmap Es ist deutlich zu erkennen, dass die neuen Elemente nicht wirklich als „Störer“ empfunden werden. Die Aufmerksamkeit fokusiert auf den mitteleren Bereich (Suchbox, Adwords und organische Ergebnisse). Die Suchbox, die nun die Adwords (oben) und die ersten organischen Treffer in der vertikalen verlängert, scheint die Aufmerskamkeit besser zu konzentrieren, regelrecht zu bündeln. Bereits an diesem Punkt lässt sich sehr gut erkennen, was der Google Design (Conversion) Abteilung gelungen ist: nämlich eine einheitliche Ausrichtung der Suchergebnisse. Das bedeutet für Adwords und SEO Kunden: Sich noch stärker auf die ersten Positionen konzentrieren und die CTR zu beobachten. Unser SEO Team hat zum Thema Webmastertools und CTR bereits einen Beitrag veröffentlicht. 3. explido Hotspot Analyse Google Hotspots In der explido Hotspot Analyse zeigt sich deutlich, dass der Fokus auf der Suchbox und den ersten Treffern (inkl. Adwords) liegt. Die neuen Filterfunktionen haben an dieser Tatsache (wie von manchen befürchtet) nichts rütteln können. Der Grund hierfür wurde bereits im Unterpunkt „explido Heatmap“ erläutert. Das bedeutet: Die Grenze zwischen Suchanfrage und dem ersten Suchergebnis ist nun fließend. 4. explido Regions of Interest Google ROI Ja, es gibt auch einen eindeutigen Verlierer: Der „Suche“ Button! Wobei sich hier die Frage stellt, inwiefern die User dieses wichtige Navigationselement nicht inzwischen so intensiv genutzt haben, dass die neue Positionierung (weiter rechts) nicht zwangsläufig zu Verwirrungen führen muss. Bei einem Marktanteil von über 90% kann davon ausgegangen werden, dass die User dieses Element inzwischen verinnerlicht haben. Aber rein auf die Aufmerksamkeit bezogen, hat der Suche-Button verloren. Wahrnehmungswerte von 7 wichtigen Bereichen: google-suchergebnisseite-bewertung Den Skeptikern in Social Networks bzw. Social Media Kanälen, dass die neuen Filterfunktionen im linken Seitenbereich die Aufmerksamkeit von den Adwords wie auch organischen Suchtreffern "abziehen" würden, kann nun gesagt werden: Das Design / Conversion Team von Google hat hier ganze Arbeit geleistet. Alle Bereiche haben an Aufmerksamkeit gewonnen. (Ausnahme ist der Suche-Button) Fazit Wie sich im Detail die reelle CTR beim einzelnen Kunden verändern wird, bleibt wie immer im Einzelfall, sowohl im SEM bzw. SEA und auch SEO zu beobachten. Bei Fragen steht Ihnen unser explido Suchmaschinenmarketing, Suchmaschinenoptimierung wie auch Conversion und Analytics Team zur Verfügung. Herzlichen Glückwunsch an das Google Team von Dominik Johnson und Gabriel Beck