iProspect Logo

Neuer Reiter Anzeigenerweiterungen im Google Adwords Interface

Seit Kurzem gibt es im Google Adwords Interface  einen neuen Reiter in der Kampagnenübersicht, der Leistungswerte zu beliebten Anzeigenerweiterungen, wie z. B. Local Extensions, Sitelinks und Phone Extensions anzeigt. Diese  Auswertungsmöglichkeit könnte noch etwas detaillierter ausfallen, da man z. B. bei den Sitelinks nicht ersehen kann, wie viele der angezeigten Daten (Clicks, Impressions, CTR, usw.) über/von einem einzelnen Sitelink generiert wurden, um diese ggf. zu optimieren. Auch wäre es von Vorteil, wenn Google die Ausspielungsrate einzelner Sitelinks anzeigen kann, wenn ein Adwords Kunde mehr als 4 Sitelinks in seinen  Kampagnen verwendet. Dadurch könnten die weniger guten Sitelinks verbessert werden. Mittels der Auswahl „Standorterweiterung“ kann man sich die Erfolgszahlen für die verknüpften Adresse aus dem Google Places-Konto (ehem. LBC – Local Business Center) oder den manuell auf Kampagnen-Ebene hinterlegten Adressen anzeigen lassen. Die Frage ist: Wie kann man einzelnen Adressen optimieren, bei denen die durchschn. CTR z. B. unter 1% liegt? Ist dies vielleicht ein Indiz dafür, dass die Ausspielung der zusätzlichen Adresszeile in der Adwords Anzeige für die User aus dieser Stadt/Region nicht relevant ist? Fragen über Fragen, die wir sicherlich in der nächsten Zeit klären werden. Alles in Allem ist der neue Reiter ein guter Anfang für mehr Transparenz bei den Auswertungen von Google Adwords Features.