iProspect Logo

Neue Darstellung von Google AdWords Anzeigen

Google testet derzeit für alle Domains eine neue Darstellungsweise der AdWords Anzeigen, bei denen alle Werbetreibenden betroffen sind, deren Anzeigen sich auf den Top Positionen über den organischen Ergebnissen bei Google befinden. Die Google Suchpartner sind hiervon ausgeschlossen. Mit der Neuerung wird jede 1. Textzeile, die mit einem Punkt, Ausrufezeichen oder Fragezeichen endet, nach oben zur Überschrift hinzugefügt und durch einen Bindestrich abgetrennt. Bedingt durch diese Neuerung wird diese vermeintlich relevantere Überschriftenzeile verlängert. Die Anzeigen auf der rechten Ergebnis-Seite sind davon nicht betroffen. Diese Änderung von Überschrift und 1. Textzeile geschieht automatisch und muss nicht explizit eingestellt werden. Um das gewohnte Format der Anzeigen beizubehalten, gibt es nur die Möglichkeit die 1. Textzeile  nicht mit Punkt, Fragezeichen oder Ausrufezeichen enden zu lassen. Zudem sollte darauf geachtet werden, die Überschriften beim Anlegen von Anzeigentexten nicht mit der  1.Textzeile inhaltlich zu kombinieren, da diese durch einen Bindestrich getrennt werden und nur die Anzeigen in den Top Positionen betroffen sind. Andernfalls könnte dies, bei Auslieferung auf der rechten Seite, den Anzeigentext nicht optimal anzeigen. Vorher:

Nachher:

Wir sind gespannt, ob sich so tatsächlich die Click-Raten auf die top-platzierten Anzeigen noch weiter verstärken werden!