iProspect Logo

Interview mit Fashionbloggerin Luisa Lion zum Thema Affiliate Marketing

  luisa_lion_interviewFür das Affiliate Marketing sind Blogs und Content Seiten nicht mehr wegzudenken und ein wichtiger Bestandteil des Geschäftes. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, ein Interview mit Luisa der Betreiberin einem der größten Blogs Deutschlands namens www.blogwalk.de/style-roulette ein Interview zu führen. Luisa Lion ist eine 25-jährige Mode-und Social-Media- Expertin aus Deutschland. Sie startete ihren Blog Style-Roulette im Jahr 2009 und hat sich in den letzten 5 Jahren ein großes Publikum aufgebaut. Ihr Blog behandelt Themen wie beispielsweise ihren persönlichen Modestil, Reisen, Events, Produktplatzierungen sowie persönliche Artikel aus ihrem täglichen Leben. Mit mittlerweile über 7.000.000 Besuchen ist ihr Blog einer der größten und erfolgreichsten in Deutschland.  Ihr Publikum setzt sich aus größtenteils weiblichen Lesern zwischen 15 und 30 Jahren zusammen. Die meisten ihrer Leser stammen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Amerika. Luisa ist momentan neben weiteren Bloggern in einemWerbespot für das Blogportal Blogwalk zu sehen.   »    Erzähl uns doch zuerst ein bisschen von Dir, seit wann bloggst Du, wie bist Du dazu gekommen, was hat sich im Laufe der Zeit für Dich und Deinen Blog verändert? Ich habe 2009 nach meinem Abitur ein Praktikum in einer Mode PR Agentur gemacht und meine Aufgabe war u.a. jeden Tag die ganzen neuen Mode Magazine nach sogenannten 'Clippings' (Bildern von unseren Kunden in den Zeitschriften) zu durchsuchen. Eines Tages stieß ich auf einen Artikel in der Joy oder Jolie über eine Bloggerin. Da ich schon immer gerne geschrieben habe und früher mal Modejournalistin werden wollte, habe ich meinem damaligen Freund davon erzählt und er hat mich ermuntert, einen eigenen Blog anzufangen. Und so entstand 'Fashion Shows' (wie mein Blog anfangs noch hieß) allerdings hatte ich damals noch keine Spiegelreflex-Kamera und auch sonst wenig Ahnung vom fotografieren, bearbeiten usw. und so habe ich anfangs eher über allgemeine Modethemen und Promis berichtet. Es gab peinliche Spiegelbilder mit der Digicam oder dem Handy und ein extrem unschönes Layout - wenig Outfitbilder und alles war sehr unprofessionell und eher wie ein kleines Tagebuch. Im ersten Jahr habe ich nur sehr sporadisch zwei Mal im Monat gebloggt oder wann immer ich neue Bilder und Lust hatte. Nach und nach habe ich mehr Arbeit und Zeit in meinen Blog gesteckt, bis er populärer wurde und mehr und mehr Anklang gefunden hat. Später habe ich ihn dann nach einer Leser-Abstimmung in Style-Roulette umbenannt.   »    Du bist ja vor kurzem von blogger  auf das Portal Blogwalk gewechselt, könntest Du uns erklären was Blogwalk genau ist und welche Vorteile es für Dich bietet? Blogwalk ist ein digitales Netzwerk, in dem mehrere Blogger vertreten sind. Dadurch, dass es auch Werbung gibt und wir alle auf diesem Netzwerk vertreten sind, gewinnt man die Aufmerksamkeit von Lesern sowie Unternehmen, die sonst vielleicht nicht auf meinen Blog gekommen wären. Außerdem finde ich den Gedanken sehr schön, sich als Blogger gegenseitig zu unterstützen und voneinander zu profitieren, anstatt in einen Konkurrenzkampf zu treten.   »    Wann hast Du mit Affiliate Marketing begonnen und wie bist Du damit in Berührung gekommen? Ich persönlich arbeite schon seit ca. 2 Jahren damit und wurde aktiv  von einer Firma angesprochen, mir wurde erklärt worum es geht, worin die Vorteile für mich und meine Leser liegen und wie eine Zusammenarbeit ausschauen würde.   »    Was findest Du am Affiliate Marketing besonders spannend? Oft fragen mich meine Leser, woher ich dieses oder jenes Kleidungsstück habe, und es ist mir nicht immer möglich, alle Fragen zu beantworten. Durch Affiliatelinks verlinke ich die Kleidungsstücke die ich anhabe, oder zumindest ähnliche, direkt unter dem Blogpost und somit ist es einfach für meine Leser, meine persönlichen Lieblinge nachzukaufen.   »    Das zentrale Thema Deines Blogs ist ja Fashion, ist es auch für Kunden aus anderen Bereichen möglich, mit Dir zu kooperieren? Absolut. Ich arbeite auch sehr gerne mit Reiseveranstaltern zusammen, da Reisen nach wie vor eines meiner größten Hobbies ist. Das gleiche gilt für Events, nicht nur von Modefirmen sondern auch Kosmetika oder Interiorprodukten wie Deko oder Möbel. Ich bin generell sehr breit aufgestellt und möchte mich nicht nur auf Mode und Fashionartikel beschränken sondern Aspekte aus meinem ganzen Leben zeigen.   »    Wie muss eine Kooperation aussehen, damit sie interessant für Dich ist? Sie muss meinen persönlichen Geschmack treffen und nicht gegen meine Moral verstoßen. Für Pelz würde ich keine Werbung machen. Auch wenn ich meinen Blog hauptberuflich betreibe und damit mein Geld verdiene, würde ich keine Kooperationen annehmen, die für meine Leser keinen Mehrwert darstellen oder auch meine persönlichen Interessen nicht widerspiegeln. Außerdem liebe ich Reisen und neue Orte und Leute kennenlernen, sodass ich zu internationalen Events so gut wie nie nein sagen kann.   »    Welche Platzierung/Positionierung funktioniert für Dich und Deinen Blog am besten? Generell sind exklusive Advertorials immer sehr beliebt, weil ich da viel über die Marke selbst berichte, und nicht nur einen Link setze. Somit bekommen meine Leser einen guten Gesamtüberblick über eine Marke und erfahren Dinge, die sie sonst vielleicht nicht erfahren würden, da auch ich von den Marken und Unternehmen exklusive Einblicke bekomme. Außerdem ist es mir lieber die Sachen wirklich aktiv zu testen oder selber zu tragen, um meinen Lesern eine ehrliche Meinung geben zu können.   »    Welche Werbemittel eignen sich am besten und womit hast Du gute Erfolge erzielt? Instagram hat sich in den letzten Monaten zu einer tollen Kooperationsplattform entwickelt. Mit wenig Aufwand erreicht man sehr schnell eine große Masse an Leuten, und kann auch direkt zu den Unternehmen verlinken. Das ist super und auch von immer größerem Interesse für die Unternehmen.    »    Du bist ja vor ein paar Monaten in die USA gezogen, hattest Du schon die Möglichkeit mit einem amerikanischen Unternehmen zu kooperieren? Wenn ja, inwiefern unterscheidet sich Affiliate Marketing in den USA zu dem in Deutschland? Ich habe bereits mit Wayfair,  Coca Cola oder Gap zusammengearbeitet, genauso wie mit kleineren amerikanischen Onlineshops. Das Affiliate Marketing unterscheidet sich aber nicht wesentlich.    »    Hast Du Tipps für andere Fashionblogger zum Thema Affiliate Marketing? Verlinke das, was du trägst, oder sehr ähnliche Dinge. Die Leser kennen auch deinen Style mit der Zeit und wissen, ob du etwas verlinkst um Geld zu machen oder weil es tatsächlich Dinge sind, die deinen eigenen Interessen entsprechen.   Gerade im Fashion- und Beautybereich gibt es viele Möglichkeiten mit Bloggern zusammenarbeiten. Neben Produktplatzierungen, Produkttests, Advertorials oder Gewinnspielen bieten viele Blogger auch Youtube Videos inklusive Verlinkungen an. Auch die hohe Reichweite und die Vorbildfunktion der Blogger sind für viele Advertiser ein Grund verstärkt mit Blogs zusammen zu arbeiten.   Vielen Dank Luisa für deinen Einblick zum Thema Affiliate Marketing!   Laura Salzmann Junior-Affiliate-Managerin Profil: http://www.explido.de/agentur/affiliate-portal/ansprechpartner/laura-salzmann/   Interesse am Thema Affiliate Marketing? Dann besucht doch die TactixX 2015 – Connecting Affiliate & Display in München und sichert euch noch ein Early-Bird Ticket! http://www.tactixx.de/