Google Suggest Erweiterung Wetter und Fluege

Google bietet antizipierte Suchergebnisse während der Eingabe eines Suchbegriffs an, Fluch oder Segen für Webdienste und SEOs? Google geht immer mehr dazu über, konkrete Informationen direkt in seiner Trefferliste (SERPs) anzubieten. Bekannt sind unter Googlenutzern in Deutschland die Infos zu Kino- oder Wetterdaten (Blog Posts aus 2008). Hier werden in den SERPs nicht mehr nur die Webseiten gelistet, die die entsprechenden Informationen bereithalten – sondern diese Informationen werden gleich direkt oberhalb der Trefferliste angezeigt.

[caption id="attachment_3916" align="aligncenter" width="300"] Screenshot: Google[/caption]

So bekommt der Nutzer bei der Suche nach „Wetter“ direkt die Vorhersage für den aktuellen Standort angezeigt, ohne erst auf eine Wetterseite klicken zu müssen. Google möchte es damit den Nutzern möglichst einfach machen:

"Sie bekommen ohne zusätzliche Klicks direkt die Infos angezeigt, die sie höchstwahrscheinlich suchen."

Für die Nutzer der englischsprachigen Google Search unter google.com geht dieser Service bereits einen Schritt weiter. Noch während der Suchbegriff in den Suchschlitz eingegeben wird, erhält der Nutzer nicht nur Vorschläge für entsprechende Suchwörter, sondern auch gleich mögliche Treffer mitgeliefert. Die Wettervorhersage für Washington D.C. wird direkt ausgeliefert, noch während der Suchbegriff eingegeben wird:

[caption id="attachment_3915" align="aligncenter" width="300"] Screenshot: Google[/caption]

Für die amerikanischen Google-Nutzer machen die antizipierten Suchtreffer jedoch nicht beim Wetter halt, wie Lars Lehne, Agency Country Director Google Germany auf unserem 4. explido Online Marketing Day & Night Event präsentierte. Während in Deutschland die Suche nach dem Flug „LH 20“ eine Trefferliste ausgibt, die erstmal keinerlei Flugbewegungen erkennt lässt, bekommt der in den USA weilende Nutzer beispielsweise Ankunfts- und Abflugszeiten für Lufthansaflüge prominent serviert.

[caption id="attachment_3914" align="aligncenter" width="300"] Screenshot: Google[/caption]

Einbindung in Mobile Search

Ein Großteil der Google-Nutzer verfügt mittlerweile über einen Google-Account und surft in eingeloggtem Zustand. Dadurch ist es Google möglich, sich die Suchanfragen des Nutzers zu merken. Auf dem Weg zum Flughafenterminal lassen sich daher die aktuellen Flugzeiten schnell nochmals überprüfen:

Der Fluggast muss nur die mobile Google-Suche auf dem Smartphone öffnen und sieht direkt das Ergebnis seiner am PC durchgeführten Suchanfrage mit den Abflug- und Ankunftszeiten. Nachdem diese Dienste in den USA bereits verfügbar sind, werden sie wohl bald auch in Deutschland ausgerollt werden. Zum Abschluss des Blog Posts noch ein kleiner Auszug von bereits möglichen Mobile Search Möglichkeiten auf Smartphones mit dem Namen "Google Goggles":