Google Search Plus Your World hebt die Online Suche auf ein neues Level

Der Einfluss von Social Media Content auf die personalisierte Suche Jeden Tag füttern Millionen von Usern die sozialen Netzwerke mit Texten, Bildern und Videos. Wertvoller Content, den die Suchmaschinen zukünftig eng an ihre traditionelle Suche anbinden. Google ist hier der Vorreiter. Der Internetkonzern hat die personalisierte Suche „Search, Plus Your World“ kürzlich für seine englischsprachige Seite frei geschaltet. In der vergangenen Woche haben wir die neue Funktion aus SEA- und SEO-Sicht beleuchtet. Heute zeigt unser Social Media Team, wie soziale Inhalte die Google-Suche beeinflussen und welche Marketingchancen sich daraus für Unternehmen ergeben. Social Networks haben heute bereits über eine Milliarde Nutzer weltweit. Allein Facebook  bringt es auf über 800 Millionen Profile. Google+, das neueste Netzwerk am Markt, hat nach eigenen Angaben bereits 90 Millionen Registrierungen -  Tendenz steigend! In Anbetracht der Datenmengen, die von den Usern erstellt, veröffentlicht und kommentiert werden, entstehen Unmengen an Informationen. Darunter viel Nonsens, aber auch eine Vielzahl an hilfreichen Informationen. An diesem Punkt  setzt Google mit „Search, Plus Your World“ an. Die personalisierte Suche bevorzugt Inhalte, die Freunde und Bekannte im Google+ Netzwerk veröffentlicht haben. Diese Treffer tauchen ganz oben in den Suchergebissen auf und drücken damit die „anonymen“ Treffer nach unten. Trotz der vergleichsweise geringen Nutzeranzahl, lohnt es sich für Unternehmen bereits jetzt bei Google+ einzusteigen. Im Folgenden drei  Gründe, warum Sie schon jetzt  aktiv werden sollten:   1.    Neue Mitglieder gewinnen
  • Integration des +1-Button auf der Ihrer eigenen Webseite
  • Suchen und Folgen von Influencern und Multiplikatoren in der eigenen Branche
  • Interessanten und nützlichen Content bereitstellen
2.    Attraktive Marketing-Funktionen nutzen
  • Gezielte Zielgruppenansprache über persönliche Kreise
  • Videokonferenzen über Google+ Hangouts
3.    Content Strategie entwickeln
  • Googles Panda Algorithmus bevorzugt neuen und einzigartigen Content, der sich positiv auf  Ihr  Suchmaschinen-Ranking auswirkt.
  • Regelmäßige Updates mit qualitativ hochwertigem Content steigert die Brand Awareness und kann zusätzlichen Traffic auf die eigene Seite leiten.
  • Der Google+ Account kann von mehreren Mitarbeitern verwaltet werden
Wenn Google es wirklich schafft, die persönliche Suche auf das nächste Level zu heben, dann gehören auch Suchergebnisse aus anderen Netzwerken wie Facebook oder Twitter mit dazu. Es ist verständlich, das Google sein eigenes Netzwerk „pushen“ möchte, indem nur Beiträge von Google+ in den Suchergebnissen zu finden sind. Dennoch sollte Google sich bemühen, die relevantesten Treffer für den User zu liefern. Hier sollten  alle möglichen Netzwerke berücksichtigt werden. Facebook-Fanpages werden beispielsweise auf Google sehr gut gerankt. Daher gibt es auch keinen Grund, diese nicht in der personalisierten Suche anzuzeigen. Unter dem Begriff „Facebook Instant Personalization“ hat Microsofts Suchmaschine Bing Facebook-Likes bei der Suchanfrage in seiner Trefferliste verstärkt berücksichtigt. Facebook und Bing haben bereits seit längerem in einigen Dingen miteinander kooperiert, so dass eine Kooperation beider Systeme abzusehen war. Zu diesem Thema wurde bereits ein Blogbeitrag auf dem explido-Blog veröffentlicht, der unter dem folgenden Link zu finden ist: Instant Personalization: Bing macht gemeinsame Suche mit Facebook

Bild: Vier personalisierte Facebook-Treffer auf Bing

Quelle: Bing Suche am 31.01.2012 Die Gründe für Googles Verhalten sind unterschiedlich: Zum einen gehört Google+ zu Google und kann den Content seines eigenen Netzwerks bevorzugt platzieren. Vielleicht ist das auch eine Reaktion auf die Kooperation zwischen Bing und Facebook und der offensichtlich besser platzierten Ergebnisse von Facebook bei der Suche. Zum anderen hat Google keine Kontrolle über andere Netzwerke und kann auch nicht uneingeschränkt darauf zugreifen. Social Networks wie Facebook und Twitter müssten sich dann kompromissbereit erklären und  Google einen gewissen Zugriff auf Ihre Daten  gewähren. Explido WebMarketing GmbH unterstützt Sie bei der konzeptionellen und strategischen Planung, wenn  Sie Ihre Google+ Unternehmensseite aufbauen und verwalten möchten. Nehmen Sie dazu direkten Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Sie!