iProspect Logo

Google AdWords aendert Darstellung der Anzeigen URL

Google hat für nächste Woche eine Änderung der Anzeigendarstellung angekündigt: In Zukunft wird der Domain-Name in der URL nur noch in Kleinschreibweise zulässig sein. Derart standardisierte Search Ads haben bei Google Test-Studien zu einer  verbesserten User-Erfahrung und höheren Klickraten geführt. Die Anzeigen-URL Google.Adwords.de/News wird dann beispielsweise folgendermaßen angezeigt: google.adwords.de/News. Wie an diesem Beispiel ersichtlich, kann innerhalb der Subdirectories (nach dem „/“) weiterhin mit Großbuchstaben gearbeitet werden. Die Änderung wird automatisch für alle Konten durchgeführt, die Anzeigen müssen nicht entsprechend angepasst werden. Ob sich die Maßnahme tatsächlich positiv auf die Klickraten auswirkt bleibt jedoch abzuwarten: Bei längeren Domains mit Kombinationen mehrerer Wörter leidet möglicherweise die Lesbarkeit.  Wir halten Sie auf dem Laufenden, welche Auswirkungen wir im Bereich SEA feststellen werden.