Facebook Wie verknuepft man persoenliche Infos mit Fanpages

„Wir möchten aus dieser Gemeinschaftsseite die beste Wissenssammlung zu diesem Thema zu machen. Wenn du von Universität Augsburg begeistert bist, registriere dich und wir teilen dir mit, wenn wir deine Hilfe benötigen.“ So empfängt mich Facebook freundlich, wenn ich einem persönlichen Facebookprofil unter ‚Arbeit und Ausbildung‘ auf den Link ‚Universität Augsburg‘ klicke.

facebook uni augsburg

Inzwischen gibt es drei ‚Gemeinschaftsseiten‘ zu Universität Augsburg: •    http://www.facebook.com/pages/Universitat-Augsburg/114307965250582 •    http://www.facebook.com/pages/Universitat-Augsburg/110230375671066 •    http://www.facebook.com/pages/Universitat-Augsburg/112716535408027 Alle diese Seiten wurden von Facebook automatisch generiert und teils mit Infos aus Wikipedia garniert. Zu welcher dieser Seiten der Link in einem persönlichem Profil geht, kann der jeweilige Nutzer leider meist nicht beeinflussen. Entsprechend haben die Seiten alle unterschiedliche Fans, obwohl diese sich eigentlich zum selben Thema verlinken wollen.

facebook suche uni

Noch schwerer wiegt dieses Manko im Zusammenhang mit der Eingabe des Arbeitgebers. Facebook verlinkt den eingegebenen Firmennamen oft automatisch mit einer Gemeinschaftsseite. Der Nutzer kann sein Profil an dieser Stelle nicht mit der offiziellen Fanseite seines Arbeitgebers verknüpfen. Im Ergebnis gibt es dann pro Unternehmen mehrere Gemeinschaftsseiten, da es oft mehrere Schreibweisen des Unternehmens neben der offiziellen Firmierung gibt. Um diesen Zustand zu beseitigen bedarf es einiger kleinerer Umwege. Hier unsere Anleitung zur Verknüpfung von persönlichen Seiten mit Fanpages in 10 Schritten:
  1. Man installiere in seinem Browser das Firefox Add-on „Web Developer“.
  2. Den Browser neu starten - die Web-Developer-Symbolleiste steht nun zur Verfügung.
  3. In Facebook die Fanpage meines Unternehmens oder Schule/Hochschule aufrufen und die ID,  die als 10-15stellige Zahl ein Bestandteil der URL ist, kopieren.
  4. Nun zum Info-Tab des eigenen Facebook-Profils navigieren und im Bereich „Arbeit und Ausbildung“ auf ‚bearbeiten‘ klicken.
  5. Am Fuß der Seite auf „weiteren Job hinzufügen“ klicken.
  6. Nun in der Symbolleiste das Pulldown-Menue „Formulare“ öffnen. Dort auf den ersten Punkt „Formulardetails einblenden“ klicken.
  7. Nicht erschrecken! Das sieht jetzt alles für den Nichttechniker wilder aus als es ist.
  8. Dort, wo der Unternehmensname eingetragen werden soll erscheint der Codeschnipsel <input name="work[employer][id][2]"> In das grauunterlegte Feld daneben einfach die zuvor kopierte ID via rechte Maustaste einfügen und die "Änderungen speichern".
  9. Nun in der Symbolleiste  „Formulardetails einblenden“ wieder deaktivieren. Der Unternehmensname ist nun im Klartext sichtbar und bei Mouseover erscheint die Fanpage mit einer Auswahl der Follower.
  10. Den ersten Eintrag zum Arbeitgeber löschen.
Viel Spaß beim Ausprobieren! --- Update vom 21.01.2011 --- Die beschriebene Vorgehensweise zur Verknüpfung von Privataccount und Fanpage funktioniert auch im neuen Profil bei allen Profilinformationen, wie Aktivitäten, Sport, Kunst, etc. – nur bei Ausbildung und Arbeit nicht mehr. Bei Arbeit und Ausbildung hat Facebook jetzt einen komplett anderen Verknüpfungsmodus hinterlegt, der nicht mehr mit den oben beschriebenen IDs arbeitet. Das deutet daraufhin, dass Facebook hier in Kürze eine Lösung zur Verfügung stellt bzw. weitere Funktionalitäten anbieten wird. Vielleicht finden wir hier in Kürze einzelne von Xing bekannte Funktionen … Zur Zeit lassen sich nur große Unternehmensseiten verknüpfen, wie Lufthansa oder Deutsche Bahn. Diese werden dann direkt im Eingabefeld zur Auswahl angeboten.