iProspect Logo

Die SMX 2014 in Muenchen Der explido Recap

Am 25. und 26. März 2014 fand wieder die SMX in München statt. Die Veranstaltung bot mit namenhaften Speakern einen Überblick über die aktuellen Themen rund ums Online Marketing. Hier ein kurzer Recap über die von uns besuchten Sessions.   Keynote Tag 1: Maximale Sichtbarkeit 2014: der Schlüssel zum Erfolg Rand Fishkin eröffnete die SMX am ersten Tag mit dem Thema „The SEO Revolution Will Not Be Televised“.  In seinem Vortrag ging es um die Veränderungen und Herausforderungen im SEO wie beispielsweise die größere Vielfalt an Suchergebnissen und die gestiegene Menge an Content. Dadurch resultieren höhere Anforderungen an die SEOs. Es wird immer wichtiger Brands aufzubauen und die Sichtbarkeit nachhaltig zu erhöhen.

smx-2014-beginning

Session 1: Immer am Ball bleiben In der ersten SEA Session des Tages stellte Oliver Zenglein von windeln.de die Grundlagen der Google AdWords Account-Optimierung vor: Messbare Ziele, Kontostruktur, der rote Faden von Keyword über Anzeige zur Zielseite, Targeting Optionen im GDN und strukturierte Optimierung. Der Beitrag war in erster Linie für SEA-Neulinge interessant; für erfahrenere User waren aber auch ein paar Tipps dabei.   Session 2: SEA 2014 – viele Puzzleteile ergeben ein optimiertes Bild Im nächsten Beitrag von Brad Geddes wurden die Google AdWords Neuerungen des letzten Jahres präsentiert. Hier standen sowohl die Einführung der Enhanced Campaigns mit den diversen neuen Bidding-Möglichkeiten als auch die neuen Google Features und Betas im Vordergrund.   Keynote: Die drei wichtigsten Gewohnheiten des effektivsten Online Marketeer Nach der Mittagspause ging es weiter mit Frederick Vallaeys Vortrag, der Möglichkeiten aufzeigte Accounts effizienter zu verwalten. Als einer der ersten 500 Google-Mitarbeiter gab er spannende Einblicke in die Entwicklung von AdWords und die Google Firmenphilosophie.   Session 3: Automatisierungs- und Optimierungsroutinen für den erfahrenen SEA-Experten Anschließend ging es weiter mit Brad Geddes, der Tipps und Tricks zur effektiven Account-Verwaltung präsentierte. Im Fokus standen Methoden zur Automatisierung in Google AdWords, zudem wurden aber auch Strategien zur richtigen Nutzung von Remarketinglisten erläutert. Im zweiten Teil des Vortrages stellte Frederick Vallaeys die Vorteile von AdWords Scripts vor. Diese Möglichkeiten werden in der Kampagnenverwaltung oft noch zu wenig genutzt - so sein Fazit.   Session 4: Der AdWords Qualitätsfaktor Den Abschluss des Tages bildete die Session über die Mythen und Legenden des AdWords Qualitätsfaktors von Frederick Vallaeys. Als Mitentwickler des Faktors konnte er interessante Einblicke geben. Die spannendste Neuerung war die Berücksichtigung der Ad Extensions beim Ad Ranking. Auch am zweiten Tag lockten zahlreiche interessante Panels etliche Besucher auf die SMX. Während der Schwerpunkt der Vorträge am Vortag noch mehr auf SEA, SoLoMo (Social, Local, Mobile) und Analytics lag, beschäftigte man sich jetzt hauptsächlich mit Content, Tech und Online-Marketing Strategien. Die Entscheidung für oder gegen meist parallel laufende Sessions, die nahezu alle interessant klingende Titel hatten, fiel wie immer schwer.

smx-2014-vortragssaal

Session 1: Content ist immer noch King Den Anfang im großen Saal machte der Online-Marketeer Karl Kratz mit seiner Session über Erfolgsfaktoren im Content Marketing. Mithilfe theoretischer Modelle, Praxistipps und humorvollen Einlagen verdeutlichte Kratz die Wichtigkeit von gut überlegter Contentanreicherung. Responsive Layouts für unterschiedliche Endgeräte können intelligente Contentstrategien zudem toll unterstützen.   Keynote Tag 2: Big Data Die Keynote Speaker Anirudh Koul und Frank Fuchs diskutierten anschließend über große Datenmengen und deren Herausforderungen. Die Erkennung von Signalen in einem Ozean voller Störgeräusche verglich Fuchs beispielsweise mit dem Geruch in einem Pferdestall.   Session 2: Wie bewirbt man Produkte, nach denen nicht gesucht wird? Stefan Mohr (Jung von Matt/next) und der sympathische Brite Alex Emberey (Shopstyle & Popsugar Eu) versuchten, die Zuhörer mit Pushmarketing-Ideen in ihren Bann zu ziehen. Obwohl der Ansatz der beiden Redner ein unterschiedlicher war, so stimmte das Fazit dann doch überein: Bei der Bekanntmachung einer Marke muss neben einer pfiffigen Idee für die Ansprache der richtigen Zielgruppe ein hoher Nutzen für die Bindung und Weiterempfehlung jener Marke gewährleistet sein. Alles in allem ein sehr interessanter Vortrag, auch für uns als reine Pull-Marketeers.   Session 3: Retargeting -  aber richtig! Für unser persönliches Highlight des zweiten SMX-Tages war der mitreißende Alistair Dent von Persicopix verantwortlich. In einem äußerst unterhaltsamen Vortrag begeisterte er mit neuen und bekannten Retargeting Ideen und Best Practices. Zwei, nicht unbedingt brandneue Take Outs nehme ich vor allem mit: -          Sei mutig und setze enorm hohe Bids im Retargeting an, du wirst belohnt werden! -          Überlege dir zu Anfang deine Ziele und kombiniere erst danach deine Retargetinglisten!   Session 4: RTA – Tools Einen umfassenden Einblick in die RTA Welt lieferte Dr. Florian Heinemann. Er verdeutlichte besonders die richtige Herangehensweise an einen idealen Marketing-Mix und ging hierbei speziell auf das Thema Retargeting ein. Letzteres kann sich mithilfe einer soliden Datengrundlage als extrem performanter und sinnvoller Display-Kanal erweisen. Ein aufgeräumtes Data Warehouse und der Einsatz der für die persönlichen Bedürfnisse geeigneten Tools sind die Grundbausteine für erfolgreiches RTA.   Session 5: Online First – Ein Blick in die Zukunft der Suche Großartig und unglaublich witzig präsentierte Hannah Smith aus London Ihre 218-seitige Session „Humans, Technology & the Future of Marketing“. Jede Sekunde des einstündig angesetzten Vortrags war äußerst interessant und unterhaltsam. In rasanter „Klickgeschwindigkeit“ sprach Hannah von den Veränderungen in der Suche und Informationsbeschaffung wie z.B. der möglichen Verdrängung des organischen Index. Laut Hannah wird sich in Zukunft noch so einiges ändern, die Möglichkeiten für Marketingbetreibende werden jedoch nach wie vor zahlreich bestehen bleiben. Voraussetzungen für Erfolg sind dabei für jeden Einzelnen am Ball zu bleiben, sich auf die Änderungen einzulassen und Werbenischen mit kreativen Ideen auszunutzen. Und: Multi-Attributionsmodelle werden immer wichtiger!   Session 6: Bing & Google Keyword-Tools Den Abschluss des Tages bildeten Sebastian Grebasch (Head of SEA Zalando) und Florian Stelzner (Wingmen Online Marketing), welche die Keyword Tools von Bing und Google einem Praxistest unterzogen. Gefühlt schnitt hier Bing etwas besser ab, da die Excel-Add On Lösung tatsächlich praktikabler anmutete als die Online-Version von Google. Beide Tools haben jedoch Ihre Vor-und Nachteile, die sich jeder im Daily Business einmal selbst zu Gemüte führen kann.
Fazit: Die SMX 2014 war für uns auch dieses Mal eine sehr gelungene Veranstaltung. Wir konnten einiges an neuen Praxistipps und News für das tägliche Arbeiten mitnehmen. Da die Konferenz in diesem Jahr zudem erstmals in den Räumlichkeiten des ICM stattfand, bot sie - vor allem was das Networking betrifft - noch bessere Möglichkeiten als in den Jahren zuvor. Dank der guten Organisation verliefen die beiden Konferenztage insgesamt in einer angenehmen Atmosphäre und mit vielen interessanten Gesprächen. Die SMX 2015 haben wir uns daher auch gleich in unserem Kalender vermerkt. ;)