iProspect Logo

Die Highlights der New Platform Advertising Konferenz

1 Wer Ende Mai auf der New Advertising Platform-Konferenz in Hamburg war, hat einen tiefen Einblick in eine immer größer und wichtiger werdende Welt des Online-Marketings durch Social Media Plattformen, Influencer und Content erhalten. Neben Deutschlands größten Bloggern Pamela Reif, Farina Opoku und Leonie Hanne waren die Marketingverantwortlichen von Kapten & Son, Unilever, Sixt und Zalando als Speaker auf der Bühne. Die gute Mischung aus Influencern und Brands hat die Nutzung der sozialen Plattformen YouTube, Instagram und Snapchat von beiden Seiten beleuchtet und gezeigt wie man diese für seine Zwecke effektiv einsetzen kann. 2Während Leonie Hanne den Followern ihres Blogs "Ohh Couture" durch Instagram in Verbindung mit liketoknow.it ihre Outfits sozusagen in Realtime zum Shoppen verfügbar macht, arbeitet Farina mittlerweile immer mehr mit Snapchat. Auf dem Snapchat-Account Novalanalove kooperiert sie mit Brands und snapt zum Beispiel nur 24 h gültige Gutschein-Codes für Produkte, die in diesem Zeitraum in einer „Haul“-Aktion verfügbar sind.   3Derartige Kooperationen zwischen Bloggern und Brands sind mittlerweile gang und gebe. Kapten & Son betreibt beispielsweise überaus erfolgreiche Blogger Relations, sei es auf Pinterest oder Instagram. Ohne genauere Zahlen zu nennen bestätigte die Marketing Managerin, dass die Kooperation mit Pamela Reif, der 2,2 Millionen Menschen auf Instagram folgen, maßgeblich zum Erfolg und Wachstum der Marke beigetragen hat. Der erfolgreichste Blogger kann ohne die richtige Werbestrategie hinter den Posts allerdings auch nicht zum positiven Wachstum der Marke verhelfen. Sixt hat zugeben, dass sie erst Schwierigkeiten hatten, eine Möglichkeit zu finden, um auf den sozialen Plattformen cool & sexy rüber zu kommen, wie man sie sonst von ihren Werbeauftritten kennt. Bis sie den Hashtag #sixtmoments ins Leben gerufen haben. Hier teilen ihre Kunden die Augenblicke, die sie Dank der Mietautos von Sixt erleben. Erweitert hat Sixt diese Aktionen durch Account-Takeover auf Snapchat und Instagram. Sie stellen einem ausgewählten Influencer ein Auto für eine gewisse Zeit zur Verfügung, der dann über den Instagram- und Snapchat-Account von Sixt herrscht und postet. Die Effektivität all dieser Maßnahmen konkret zu messen, ist aufgrund fehlender Reporting- und Analysemöglichkeiten allerdings schwieriger. Es gibt aber Hoffnung: Das Tool Snaplytics ermöglicht auf Snapchat die Follower-Identifizierung und soll auch ihre Herkunft bestimmen können. Für Instagram bietet sich Influencer.db an. Es ermöglicht neben der Analyse des eigenen Channels auch die Analyse fremder Channel. Außerdem haben die Macher von Influencer.db 600.000 Channel mit min. 15K Followern ausgewertet. In der Marketing-Abteilung könnt ihr einen Promotion-Code für das Tool erhalten, mit dem ihr es eine Woche kostenlos nutzen könnt. 4Abgesehen von einer hohen Reichweite kommt es genauso sehr auf guten Content an. Der Gründer von Highsnobiety, David Fischer, hat in seiner doch sehr kurzen Redezeit preisgegeben, dass von den rund 400 Millionen Visits im Monat nur 1/8 auf ihrer Website stattfindet. Highsnobiety ist auf allen Plattformen vertreten und produziert für jede Special Content. Außerdem sollte laut den Machern von „Heute in Hamburg“ guter Content auf Facebook erst recht geboostet werden, um den Algorithmus von Facebook optimal für sich zu nutzen.  Dass guter Content aber auch ohne Budget weit kommen kann, hat Donnie O’Sullivan mit seinem Blog bewiesen auf dem Fußballer, die den Swag aufdrehen, zu sehen sind.   Leider gab es auf der Konferenz nur sehr wenige harte Fakten in Zahlenform, aber die Wichtigkeit dieser neuen Werbeformen ist unverkennbar. Sollte es früher oder später einen optimalen Weg geben, Influencer Marketing in Kombination mit Performance Marketing zu nutzen, würde die Online-Marketing Branche einen weiteren großen Schritt nach vorne machen.