Destinations on Google Neues Feature zur Reiseplanung

Vor ca. zwei Wochen hat Google ein neues Feature im Bereich Travel gelauncht. Neben den AdWords Anzeigen werden dem User mehrere Reise-Informationen über den Ort seines Interesses gebündelt zur Verfügung gestellt.
Screen1 Screen2 Über den AdWords Anzeigen bzw. auf der rechten Seite erscheint ein Block mit Interessanten Orten und Reisezielen, die zu der ausgeführten Suchanfragen passen. Durch den Klick auf ein vorgeschlagenes Reiseziel wird der User direkt auf die Suchergebnisseite der jeweiligen Destination weitergeleitet. Während das Feature in der Desktop-Ansicht noch relativ „einfach“ aufgesetzt ist, sind die Möglichkeiten für den User auf Smartphones schon etwas ausgereifter. Da der Großteil der Informationssuche über Mobile stattfindet, soll hier dem User eine bessere Nutzer-Erfahrung ermöglicht werden. 1_Spanien-Reiseziel Zusätzlich zu den Destinationen werden bereits Reiseinformationen wie Flug- und Hotelpreise angezeigt. Über verschiedene Filter kann der User anschließend die Ergebnisse nach seinen Interessen weiter spezifizieren, z.B. durch anpassen der Datumsangabe, Auswahl spezieller Interessensbereiche oder Eingabe eines Preis-Limits: [gallery columns="4" ids="17229,17230,17231,17232"] So erhält der User genau die Informationen, die für Ihn relevant sind. Durch einen weiteren Klick auf eine Destination werden dem User zusätzliche Informationen über den Ort sowie weitere Tipps zur Verfügung gestellt: Diese Informationen beinhalten u.a. Informationen zu dem Land, Top Sehenswürdigkeiten, aktuelle Flug- und Hotelpreise und beliebte Reisemonate: [gallery ids="17233,17234,17235"] Hat der User sein Wunschziel gefunden kann er für dieses auch direkt seine Reise planen und buchen: 9_Reise planen Aktuell wird das Destination-Feature nur für einen geringen Anteil der Suchanfragen ausgespielt, die im Zusammenhang mit Reisen stehen, z.B. in Kombination mit „Urlaub“ oder „Reiseziel“. Des Weiteren wird die Auslieferung der Destinationen seitens Google weiter optimiert und getestet. Wie sich das Feature auf die Reisebranche und das Suchverhalten der User auswirkt wird bleibt abzuwarten.