iProspect Logo

AdWords Neuer Keyword Matchtype bei Google

Was manchen aus der Beta-Phase als „Advanced Broad Match“ bekannt ist, steht seit gestern allen AdWords Nutzern zur Verfügung: „Broad Match Modifier“ (BMM). Bei diesem neuen Matchtype handelt es sich um eine Art Mischform aus den Optionen „Weitgehend passend“ und „Passende Wortgruppe“. Anhand der Darstellung von Google kann man sehr gut erkennen, wie der Broad Match Modifier funktioniert:

Der Broad Match Modifier soll also verhindern, dass zwischen dem Keyword und der Suchanfrage so gut wie kein Zusammenhang mehr besteht. (Dieses Problem gab es mit dem normalen Broad Match in letzter Zeit leider öfter). Ein Beispiel: Sie buchen „Fußballtrikot Fc Bayern“  als normalen Broad Match ein, dann kann es passieren, dass Ihre Anzeige auch bei diesen Suchbegriffen ausgeliefert wird: •    Bayrisches Handballtrikot •    Fußball in Bayern Das BMM bietet nun die Möglichkeit, wichtige Bestandteile eines Keywords innerhalb Ihrer SEM Kampagne festzulegen. Ist es Ihnen in diesem Fall z.B. wichtig, dass die Suchanfragen etwas mit „Fußballtrikot“ zu tun haben, dann buchen Sie ihr Keyword mit einem „+“ vor dem wichtigen Bestandteil ein:  „+Fußballtrikot Fc Bayern“. Dann könnte Ihre Auslieferung beispielsweise schon so aussehen: •    Fußballtrikot kaufen •    Bayrisches Fußballtrikot Buchen Sie das Keyword mit einem weiteren „+“ ein: „+Fußballtrikot Fc +Bayern“, wird die Auslieferung noch genauer. Z.B.: •    Fußballtrikot der Bayern •    Bayern Fußballtrikot !Aufgepasst! Zwischen Pluszeichen und den zu modifizierenden Wörtern darf keine Leerstelle stehen: •    Richtig: +Fußballtrikot +Fc Bayern •    Falsch: + Fußballtrikot + Fc Bayern •    Falsch: +Fußballtrikot+Fc Bayern Fazit: Der Broad Match Modifier lässt hoffen, dass falsche Keyword-Auslieferungen schon bald der Vergangenheit angehören. Jetzt heißt es erstmal testen. Wir halten Sie selbstverständlich über die Ergebnisse auf dem Laufenden.