SEO

Voice Search: Die Stimme in der Suche?

Voice Search: Die Stimme in der Suche?

Voice Search ist die Zukunft

Es ist nicht lange her, dass wir über die Zukunft von Voice Search gesprochen haben. Nach Alexa ist nun vor kurzem Google Assistant  vorgestellt worden und bereits jetzt ist klar, dass es das Sucherlebnis von Nutzern für immer grundlegend verändern wird. 

User wollen schnell zu dem relevantesten Suchergebnis kommen – mit der Sprachsuche wird dies noch einfacher. 
Derzeit liegt die korrekte Worterkennung bei 90% und macht damit personalisierbare Suchanfragen fast vollständig möglich. Dies führt zu einem stetigen Anstieg der Voice Search Nutzung. Im Jahr 2014 waren 55 % der jungen Smartphone User bereits mit Hilfe der Sprachsuche im Internet unterwegs. Nach neusten Ergebnissen nutzen bereits 65% der U.S. Smartphone User* Voice Search.

Soll ich meine Keyword-Strategie überdenken?

Die „Voice-User“ unterscheiden sich drastisch von „Tastatur-Usern“, da sie nicht nur nach einem Wort oder einer Phrase suchen, sondern konkrete Fragen stellen.  Zum Beispiel sind „Tastatur-User“ sehr auf Shortcuts konzentriert und schreiben in das Suchfeld lediglich ein Schlüsselwort, wie „SEO-Beratung“, um möglichst schnell Informationen dazu zu erhalten. „Voice-User“ hingegen neigen eher dazu, Details auszuformulieren und ganze Fragen zu stellen, wie „Wo bekomme ich die beste SEO-Beratung?“.

Es geht nicht mehr um einzelne Keywords oder so genannte „High-Performer“ Wörter, die ein hohes Suchvolumen ausweisen, sondern immer mehr um ausgeglichene Keyword-Phrasen-Kombinationen. Statische Keywords und die Konzentration auf Short-Tail Keywords wird Websites in der Sprachsuche nicht weiterhelfen. 

Long-Tail-Keywords im Fokus

Wenn Sie bis jetzt nur die wichtigsten Schlüsselwörter berücksichtigt haben, müssen Sie trotzdem nicht in Panik geraten. Voice Search ist klüger als man denkt und versteht meist was die Such-Intention ist. Ihr derzeitiger Content und die Keyword-Wahl Ihrer Seite hat sich bisher eher auf die „Tastatur-User“ konzentriert, weshalb der Fokus in der Vergangenheit auf „High-Performer“ Keywords lag, was auch weiterhin ein relevanter Faktor für Desktop & Mobile bleiben wird.

Für die Zukunft empfehlen wir Content-Strategien auszubauen und zu überdenken, um auch bei Usern über die Sprachsuche präsent zu sein. Die Vision ist Content Optimierung für Voice-Search: Inhalte – vor allem Fragen – sollen dabei möglichst natürlich wirken. In einem Gespräch würde eine Frage auch nicht aus einem einzelnen Keyword bestehen, sondern aus einer Phrase. Mit dem Hintergedanken „ein digitales Gespräch“ zu führen, kommen hier Long-Tail-Keywords ins Spiel. 

Die Zukunft liegt also wohl in der Voice Search. Der Weg dorthin wird aber Schritt für Schritt passieren und entsprechend sollte auch die SEO Strategie langsam angepasst werden.


Quellen:
*http://www.thriveanalytics.com/blog/?p=709
http://searchengineland.com/voice-search-explosion-will-change-local-search-251776