SEO

SEO-Update: Redirects führen zu keinen PageRank-Verlusten mehr

SEO-Update: Redirects führen zu keinen PageRank-Verlusten mehr

Verschwörungstheorien und Gerüchte rund um verschiedene SEO-Themen sind bekanntlich so alt wie Suchmaschinen selbst. Mit einem aktuellen Statement hat Google jetzt wieder etwas Licht in den Algorithmen-Dschungel gebracht: Redirects* führen zu keinen PageRank*-Verlusten mehr.

 Die lange gültige Annahme war, dass durch einen 301-Redirect (=dauerhafte Weiterleitung) ungefähr 15 % des PageRanks verloren gehen. Matt Cutts, ehemaliger Chef des Google Web Spam-Teams, hat das in einer Mitteilung aus dem Jahr 2013 bestätigt.

Temporär umgeleitete Webseiten (=302-Redirect) haben bislang überhaupt keinen PageRank weitergegeben. Vereinfacht gesagt wurde also die „Power“ von Webseiten durch Redirects nur eingeschränkt oder gar nicht auf andere Seiten übertragen.

Mittlerweile hat sich das (SEO-)Blatt aber gewendet: Führende Google-Experten (zuletzt Gary Illyes) haben dieses Jahr mehrfach bestätigt, dass mit Redirects keine PageRank-Verluste mehr einhergehen.

Einer der Hauptgründe für diesen Paradigmenwechsel dürfte darin liegen, dass sich viele Webseiten-Betreiber bislang nicht zu einer URL-Umstellung von HTTP auf HTTPS durchringen konnten. Die Angst vor dem zu erwartenden PageRank-Verlust war vielfach zu groß.

Trotzdem sollten die aktuellen Google-Statements natürlich nicht als Freibrief für das exzessive Setzen von Redirects gesehen werden.

 

*Redirect: Als Redirect wird eine automatische Weiterleitung einer URL auf eine andere Webseite oder Unterseite bezeichnet. Zu den gängigsten Redirect-Formen zählen der 301-Redirect (dauerhafte Weiterleitung auf eine neue Adresse) oder eine temporäre Weiterleitung (302-Redirect).

*Page Rank: Ein von Google entwickeltes Verfahren, um die Qualität und Relevanz von Webseiten zu bewerten. Die Wertigkeit wird auf einer Skala von 0-10 definiert, wobei 10 den höchstmöglichen Wert darstellt. Seinen Namen verdankt der PageRank übrigens Larry Page, einem der Google-Gründer.