Social Media

Auch bei Instagram heißt es Aus für die chronologische Sortierung

Auch bei Instagram heißt es Aus für die chronologische Sortierung

Erst Facebook, dann Twitter und nun auch Instagram. Immer mehr Soziale Netzwerke wechseln von chronologisch sortieren zu algorithmusgesteuerten Newsfeeds. Doch was ist der Grund dafür und welche Auswirkungen hat das auf die User?

Laut Instagram verpassen Nutzer zurzeit etwa 70% der Posts aufgrund der gestiegenen Beitragszahlen pro Tag.  Dadurch entgehen User oft genau jene Beiträge, die sie am meisten interessieren, wodurch wiederum die Gefahr steigt, dass sie sich nach und nach von der Plattform zurückziehen.
Um das zu vermeiden, will Instagram jene Posts, die für den Nutzer besonders relevant sind, am Beginn des Newsfeeds ausspielen. Beiträge sollen in Zukunft nach persönlichem Interesse, Beziehung zu der postenden Person und dem Zeitpunkt des Beitrags gereiht werden.
Dadurch soll das Engagement gesteigert werden und Instagram ein attraktives Netzwerk bleiben.

Instagram folgt damit dem Beispiel vieler anderer Sozialen Netzwerke, die diese Änderung ebenfalls bereits vorgenommen haben - besonders wenn sie sich mit rückläufigen Engagement Rates konfrontiert sahen.
Instagram versichert aber, dass alle Beiträge weiterhin im Newsfeed ersichtlich sein werden – eben nur in einer anderen Reihenfolge.


Sources:
https://www.searchenginejournal.com/instagram-to-introduce-new-algorithm-based-feed/159753
http://blog.instagram.com/post/141107034797/160315-news