Libra: Facebooks eigene digitale Währung  

Der Social media Gigant plant 2020 die Einführung seiner eigenen Kryptowährung “Libra”. Aber was bedeutet das für die User und das E-Commerce?

Welche Möglichkeiten entstehen durch Libra?

Mit der Einführung einer eigenen digitalen Währung bricht Facebook nicht nur die Barrieren des Finanzmarktes, sondern etabliert damit auch neue Transaktions-Möglichkeiten. Der Mega-Konzern plant mit Libra Überweisungen auf WhatsApp, das 2014 von Facebook aufgekauft wurde, und im Facebook-Messanger zu ermöglichen. 

Um Libra handelbar zu machen hat Facebook außerdem eine Blockchain-Technologie entwickelt, um die Funktionen der digitalen Währung auf allen Ebenen zu unterstützen. So heißt es auf der Calibra-Website:

“Libra basiert auf einer sicheren, skalierbaren und zuverlässigen Blockchain und wurde entwickelt, um allen Menschen weltweit den gleichen Zugang zu Finanzdienstleistungen zu gewähren.” 

Anders als bei vergleichbaren Krypowährungen soll Libra keine erheblichen Kursschwankungen erfahren und eine sogenannte “Stablecoin” sein. Dadurch eignet sich die Währung weniger als Geldanlage sondern kann im Alltag als Zahlungsmittel eingesetzt werden. Die dafür notwendige Wallet, Calibra, wurde ebenfalls bereits angekündigt.

Auswirkungen für das E-Commerce

Durch Libra setzt Facebook nun auch einen Fuß in die Finanzwelt. Das Hauptaugenmerk liegt scheinbar auf jenen Märkten, in denen das Finanzsystem weniger weit entwickelt ist. Libra soll vor allem jene Nutzerinnen und Nutzer ansprechen, die keinen Zugang zu Online Banking haben. Für das E-Commerce bedeutet das nun vor allem eines: Convenience. Paypal und andere Online-Bezahldienste waren bereits ein erster Schritt in die Richtung der Erleichterung von Online-Käufen. Durch die Integration von Libra in WhatsApp und den Facebook Messenger wird diese Lücke nun noch weiter geschlossen. 
Für Werbetreibende können sich dadurch außerdem ganz neue Möglichkeiten der einfachen und vor allem schnellen Bewerbung in dem beliebten Social Media Netzwerk von Facebook & Co ergeben. 

Link zu externer Quelle: 
https://www.calibra.com/

https://articles-na2.emarketer.com/topics/emarketer-podcast

https://www.derbrutkasten.com/libra-association-briefkastenfirma/

https://www.focus.de/finanzen/boerse/kryptowaehrung-bundesbank-warnt-facebook-koennte-mit-libra-zum-groessten-vermoegensverwalter-der-welt-werden_id_10857709.html

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/facebook-waehrung-finanzexperte-schick-warnt-vor-weitreichenden-folgen-des-libra-a-1273749.html

https://www.welt.de/finanzen/article195503421/Facebook-Geld-Libra-kann-auch-per-WhatsApp-verschickt-werden.html


Kostenlose Beratung anfragen

Sie haben Fragen, oder wollen sich über die nächsen Schritte informieren? Wir beraten gerne!